Fol Epi Marke Historie

Die Fol Epi Markenhistorie

Fol Epi ist seit vielen Jahren erfolgreich in Österreich und bietet feinen Genuss aus dem Herzen Frankreichs. Fol Epi mit seinem typischen mild-nussigen Geschmack und seiner zartschmelzenden Konsistenz ist nicht nur perfekt zum Snacken oder auf Brot, sondern eignet sich auch zum Verfeinern von mediterranen Gerichten.

Entdecken Sie hier, wie alles begann und wie Fol Epi über die Jahre viele Genießer immer wieder begeistern konnte.

Fol Epi – Finesse mit Geschichte

1990

Die Marke Fol Epi kommt in Österreich mit dem Laib von Fol Epi Classic an die Käsetheke.

2002

Fol Epi zum ersten Mal in Scheiben: Die Scheiben Classic und Fol Epi Scheiben Leicht kommen in die Supermarktregale.

2005

Neuer Look für die Fol Epi-Packungen in Österreich.

2008

Fol Epi Hauchfein, die Innovation in extra-feinen Scheiben, kommt in den drei Variationen Classic, Pfeffer und Basilikum in den Handel.

2010

Neu auf dem österreichische Markt: Fol Epi Scheiben Caractère und Fol Epi Hauchfein Intense.

2011

Fol Epi Scheiben Cremig, mit Rahm verfeinert, kommen auf den Markt.

2012

Alle Fol Epi Scheiben bekommen ein neues Gewand.

2015

Fol Epi Scheiben Leicht werden zu Légère – noch zarter und intensiver.

2016

Fol Epi erhält von der Lebensmittel Zeitung, der führenden Fach- und Wirtschaftszeitung der Konsumgüterbranche in Deutschland, die Auszeichnung Top Marke 2016 für die beste Performance in der Kategorie Hart- und Schnittkäse. 

2017

Fol Epi Hauchfein bekommt neuen Auftritt mit neuen Sortenbezeichnung: Die hauchfeinen Scheiben heißen nun Extra fines. Ihre auffällige farbige Verpackung mit der ästhetischen Scheiben-Rosette sorgt für eine klare Differenzierung und soll speziell die jüngeren, weiblichen Käsefans begeistern.

Mit Fol Epi verfeinern Sie jedes Gericht und geben ihm eine fein nussig-milde Note!