Saftiger Karottenkuchen mit Frosting

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Mittel
Zubereitungszeit
Vorbereitung
30 Min.
Teller mit Essen
Backzeit
40 Min.
Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Dieses Rezept für einen saftige Karottenkuchen mit Brunch-Frosting ist nicht nur zu Ostern ein wahres Highlight 🥕.

Zutaten

Minus
13 Portionen
Plus
Für den Karottenkuchen

  • 325 Karotten
  • 108,33 g Walnüsse
  • 325 g Mehl
  • 2,17 TL Backpulver
  • 0,54 TL Salz
  • 2,17 TL Zimtpulver
  • 1,08 TL Ingwerpulver
  • 1,08 Msp. Kardamompulver
  • 1,08 Msp. Muskatpulver
  • 406,25 g Rohrzucker
  • 1,08 Orangen, Bio
  • 2,17 TL Vanilleextrakt
  • 5,42 Eier
  • 260 ml Rapsöl
Für das Frosting

  • 297,92 g Brunch Natur
  • 108,33 g Butter
  • 195 g Staubzucker
  • 1,08 Prisen Salz
  • 1,08 TL Vanillezucker
Für die Deko

  • Walnuss
  • Orangenzeste
  • Marzipankarotte
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 2835,0 kJ / 678,0 kcal
Fett 41,1 g
Davon gesättigte Fettsäuren
11,2 g
Kohlenhydrate 68,5 g
Eiweiß 8,7 g
Salz 0,3 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 1 Std. 10 Min.
Schritt 1

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26cm ⌀ Springform mit Backpapier auslegen und die Seiten einfetten. Karotten säubern und raspeln.

Schritt 2

Vermische Mehl, Backpulver, Salz, gehackte Walnüsse und Gewürze in einer Schüssel.

Schritt 3

Gib den Zucker zusammen mit frisch geriebenen Orangenzesten und Vanilleextrakt in eine große Schüssel. Füge die Eier hinzu und schlage alles mit einem elektrischen Handrührgerät für 2 bis 3 Minuten kräftig auf, bis eine helle, voluminöse Schaum-Masse entsteht.  Gieße langsam und in einem dünnen Strahl Öl und den Saft aus der Orange in die Zuckermischung, während du kontinuierlich rührst. Rühre zuletzt vorsichtig die trockenen Zutaten sowie die geraspelten Karotten unter, bis ein gerade so homogener Teig entsteht.

Schritt 4

Fülle die Teigmasse in die Springform und lasse den Kuchen ca. 30-40 Minuten backen. Teste mit der Stäbchenprobe, ob der Kuchen fertig ist. Danach den Kuchen komplett auskühlen lassen. Das geht schneller, wenn du den Karottenkuchen nach ca. 20 Minuten vorsichtig aus der Form löst.

Schritt 5

Für das Frosting, die zimmerwarme, weiche Butter mit dem zimmerwarmen Brunch cremig rühren. Puderzucker, Vanillezucker und Salz dazugeben und mit dem Mixer zu einer glatten Creme rühren. Wenn die Creme zu flüssig ist, kurz in den Kühlschrank stellen.

Schritt 6

Auf den abgekühlten Karottenkuchen, die Brunch-Creme gleichmäßig verteilen und optional mit gahackten Walnüssen, Orangenzesten und Marzipankarotten dekorieren.

Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen