Alles über Käse Käselexikon
Alles über Käse > Grana Padano

Suche im Lexikon

Grana Padano

Grana Padano ist ein mindestens 9 Monate gereifter Hartkäse mit 32 % F.i.T. Sein Teig ist weiß bis strohgelb und feinkörnig, woher der Name „Grana“ (ital. für Korn) kommt. Grana Padano wird seit dem 11. Jahrhundert in der Po-Ebene hergestellt und ist außerhalb Italiens vor allem als Reibkäse verbreitet.

Heute kennzeichnen ein DOP-Siegel und das Gütesiegel des Konsortiums für den Schutz des Käses Grana Padano die geprüfte Qualität.

Grana Padano wird in unterschiedlichen Reifegraden angeboten. Nach 9 bis 16 Monaten ist sein buttriges Aroma vergleichsweise mild. Mit Fortschreiten der Reifung bilden sich die Körnung und der ebenfalls typische Splitterbruch des Grana Padano immer stärker heraus, der Geschmack wird deutlich würziger und fruchtig. Gut sichtbar sind weiße Kristalle im Teig, die körnige Konsistenz ist beim Verzehr zu spüren.

Ist der Grana Padano mehr als 20 Monate gereift, darf er die Zusatzbezeichnung „Riserva“ tragen.

Käselexikon Grana Padano Riserva