Gefüllte Berliner
Gefüllte Berliner

Gefüllte Krapfen

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Mittel
Zubereitungszeit
Vorbereitung
1 Std.
Teller mit Essen
Gehzeit
1 Std. 30 Min.
Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Ein köstliches Gebäck mit vielen Namen: Krapfen, Kreppel oder Berliner. Doch egal wie man den Krapfen nun nennt, eigentlich kommt es doch nur aufs Innerste an! In diesem Rezept stecken gleich zwei köstliche Möglichkeiten: Eine süße Creme aus Brunch und Himbeeren oder die herb-milde Variante mit Feigen und Ziegenfrischkäse.

Zutaten

Minus
18 Portionen
Plus
Für den Germteig:

  • 196,88 ml Milch
  • 1,13 Würfeln Germ
  • 112,5 g Butter
  • 112,5 g Zucker (fein)
  • 1,13 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1,13 Prisen Salz
  • 2,25 Eier
  • 607,5 g Weizenmehl
Für die Brunch-Himbeer-Füllung:

  • 135 g Brunch Natur
  • 2,25 EL Schmand
  • 0,56 Vanilleschote
  • 1,13 EL Staubzucker (zum Bestäuben)
  • 84,38 g Himbeermarmelade
Für die Chavroux-Feigen-Füllung:

  • 90 g Chavroux Ziegenfrischkäse Natur
  • 45 g Schmand
  • 2,25 EL Staubzucker (zum Bestäuben)
  • 84,38 g Feigenmarmelade (z.B. von Bonne Maman)
Außerdem für die Krapfen:

  • Weizenmehl (und Mehl zum Verarbeiten)
  • Pflanzenöl (zum Frittieren)
  • Staubzucker (zum Bestäuben)
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person
Brennwert 2082,0 kJ / 497,0 kcal
Fett 37,0 g
Kohlenhydrate 34,0 g
Eiweiß 5,0 g

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 2 Std. 30 Min.
Schritt 1

Für den Germteig für die Krapfen die Milch erwärmen und den Germ darin auflösen. Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz, Eier, Mehl und die Germmilch in einer Küchenmaschine mit Knethaken ca. 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten, bis er sich von der Schüssel löst. Dann den Teig mit einem feuchten Küchenhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Schritt 2

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und Kreise (Durchmesser 8 cm) ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Backbleche verteilen und abgedeckt an einem warmen Ort nochmals ca. 30 Min. gehen lassen. Ausreichend Öl in einem Topf, einer Pfanne oder Fritteuse auf 170 °C erhitzen. Jeweils maximal 3 Krapfen auf einmal vorsichtig ins heiße Fett geben und von beiden Seiten ca. 2–3 Minuten goldbraun backen. Die ausgebackenen Faschingskrapfen mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Für die Füllungen der Krapfen jeweils alle Zutaten, bis auf die Aufstriche, miteinander verrühren. Die Cremes und die Aufstriche getrennt voneinander in einen Spritzbeutel mit spitzer Lochtülle geben und jeweils von beiden Spritzbeuteln etwas in die gebackenen Krapfen spritzen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Tipp zum Rezept:

Wenn Du Dich nicht an das Backen der Krapfen herantraust, dann kannst Du auch ungefüllte Krapfen beim Bäcker kaufen! Aber mit diesem Rezept und ein bisschen Übung kannst Du Deinen ersten eigenen Faschingskrapfen ganz leicht selbst backen!

Informationen

Brauchtum

Ob nun Fasching oder Silvester: Das Gebäck aus Hefe wird traditionell zu beiden feierlichen Anlässen gegessen. In manchen Gegenden ist es Brauch einzelne Berliner mit Senf oder Zwiebeln zu füllen und unter den anderen zu verstecken!

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen

Weitere Rezepte