Maroni Spaghetti mit Brunch

Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Vorbereitung
30 Min.
Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen
Maroni trifft Brunch = rauskommt ein köstlich, cremiges Pasta-Gericht mit würziger Sauce für alle Pasta - Liebhaber. Für ein tolles Pasta Gericht muss man übrigens nicht stundenlang in der Küche stehen, das Rezept ist in wenigen Minuten gezaubert. Bloggerin ChezSimoneMarie zeigt uns wie es geht.

Zutaten

Minus
4 Portionen
Plus
Für die Maroni Spaghetti

  • 400 g Spaghetti
  • 200 ml Gemüsesuppe (alternativ: Geflügelbrühe)
  • 1 Packung Brunch Kräuter
  • 400 g Champignons, braun
  • 200 g Maroni (gekocht, Vakuumverpackung)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen (frisch gehackt)
  • 1 TL Oregano
  • Zitrone (unbehandelt, Saft)
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 80 g Parmesan (gehobelt)
Nährwerte
Pfeil nach unten

Pro Person

Zubereitung

Zubereitungszeit
Gesamtzeit 30 Min.
Schritt 1

Für die Zubereitung der Maroni Spaghetti zunächst Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Maroni in kleine Stücke hacken.

Schritt 2

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Champignons und Maroni zugeben und kurz mitbraten.

Schritt 3

Oregano zugeben und mit der Suppe ablöschen.

Schritt 4

Brunch Kräuter einrühren und auf kleiner Flamme 10 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5

In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser in einem großen Topf al dente garen.

Schritt 6

Vor dem Abseihen einen Schöpflöffel Nudelwasser zur Sauce geben und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Die abgetropfte Pasta direkt in die Sauce geben und kräftig durchrühren.

Schritt 8

Vor dem Servieren frisch geriebenem Parmesan über das Pasta-Gericht streuen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Leckeres Pasta gericht mit Pilzen, Maroni, Kräutern und Brunch Kräuterfrischkäse
Rustikaler Pastateller: Spaghetti mit Pilzen, frischen Kräutern und Brunch Frischkäse, verfeinert mit kernigen Maroni und Parmesan

Die Klassiker Frage unter allen Nudelgerichten: Wann sind Spaghetti al dente?

Der Begriff Al Dente stammt aus der italienischen Küche und bedeutet bissfest. Für den Al Dente Test: Nudel aus dem Topf fischen und anbeißen. Haben die Spaghetti noch etwas Biss, dann sind die bissfest und fertig. In Italien wird Pasta meist al dente zubereitet, da die Nudeln nach dem Kochen direkt mit der Sauce vermischt werden und die Pasta somit noch etwas nachzieht und weicher wird.

Informationen
Rezept merken & teilen

Print
Teile deinen Käsemoment
Teilen

Weitere Pasta-Rezepte